MULTIPLE ORGASMEN als Mann (7 Schritte Anleitung)

[MULTIPLE ORGASMEN ALS MANN] Einige Männer werden sehr skeptisch diesem Thema gegenüberstehen, denn leider ist die Bekanntheit dieser Fähigkeit leider noch sehr klein. Dennoch möchte ich dich einfach ein wenig offen zu sein… :)

Ich muss jedoch zugeben, dass auch ich persönlich damals, als ich davon zum ersten mal gehört habe, es für schwachsinnig und für vollkommen unmöglich hielt. Deshalb habe ich jahrelang dieses Thema außer Acht gelassen, und erst viele Jahre später mich dazu entschieden es doch auszuprobieren. Heute finde ich es sehr schade, dass ich es jahrelang unbeachtet ließ – begehe du bitte diesen großen Fehler nicht, sondern fange bitte noch heute mit dem Üben an! Du wirst mir und besonders dir selber in einem Monat dankbar dafür sein :)

Die 4 männlichen Orgasmus-Arten:

Die meisten Menschen glauben, dass Männer nur 1 Art von Orgasmus haben können – doch dieses stimmt nicht – sie können 4 verschiedene haben:

  1. Ejakulations-Orgasmus (EO):

    Dies ist der „normale“ Höhepunkt, den die Männer in der Regel haben. Man erlebt nahezu im selben Moment das so fantastische Orgasmusgefühl und die Ejakulation.

  2. Ejakulationsloser Orgasmus (ELO):

    In Wirklichkeit sind der Orgasmus und die Ejakulation 2 verschiedene Vorgänge, normalerweise im selben Moment geschehen. Doch mit ein wenig Übung man kann sie komplett voneinander trennen, wodurch man in der Lage sein wird so einen Höhepunkt zu haben, dass dabei die Ejakulation ausbleibt.
    Das wirklich Gute daran: Bei einem ejakulationslosen Orgasmus bleibt die Erektion weiterhin erhalten, weshalb man sofort weitermachen und während eines Geschlechtsverkehrs öfter kommen kann

  3. Verlängerter Orgasmus (VO):

    Sobald man den ejakulationslosen Orgasmus gut genug beherrscht, kann auch der nächste Schritt kommen: das Gefühl des Höhepunktes verlängern. Hierfür muss man mehrere ejakulationslose Höhepunkte unverzüglich hintereinander haben, ohne die Erregung sinken zu lassen.

  4. Prostata-Orgasmus (PO):

    Stimuliert man die Prostata durch den After per Hand oder einem Sexspielzeug, kann man so einen Höhepunkt (inklusive Ejakulation) erleben, dass der Penis vollkommen unberührt bleibt.
    Da dieser Orgasmus jedoch mit dem Penis nichts zu tun hat, ist er für uns in dieser Anleitung irrelevant.

Davon abgesehen, dass die letzten 3 Orgasmus-Arten meistens intensiver sind, als der normale Orgasmus, haben sie einen weiteren gigantischen Vorteil:
Die Erholungsphase (Refraktärphase), welche normalerweise beim alltäglichen Orgasmus eintritt und eine sofortige Erektion und einen schnellen neuen Orgasmus verhindert, gibt es bei den letzten 3 nicht. Somit kann man den Spaß sofort fortführen.

Diese Multiple Orgasmen als Mann„-Anleitung beschäftigt sich hauptsächlich mit Orgasmus-Art Nummer 2 (also „trockener Orgasmus“), und ein wenig mit Nummer 3 (dem „verlängerten Orgasmus“).

Normalerweise geschieht bei einem Höhepunkt folgendes:
Der Orgasmus tritt ein, die bereits vorbereitete Ejakulation wird durch Kontraktionen der Beckenbodenmuskulatur in die Außenwelt befördert, unsere Lust auf weiteren Sex legt sich, und unsere Erektion verschwindet. Dies ist nicht verwunderlich, denn wir sind nun fertig damit, was die Natur von uns wollte: Wir haben unsere Gene weitergegeben.

Zwar ist noch nicht zu 100% erforscht, weshalb ejakulationslose Höhepunkte die Erschlaffung des Gliedes umgehen können, aber die wahrscheinlichste Theorie ist, dass es wegen der Unterdrückung der Kontraktion der Beckenbodenmuskulatur ist. Denn für einen trockenen Orgasmus ist das absolut wichtigste diese Muskelkontraktionen zu verhindern – und somit streng genommen nicht das verhindern der Ejakulation. Deshalb sollten diese Höhepunkte in Wirklichkeit „Beckenbodenmuskulatur-Kontraktionslose Orgasmen“ heißen, was aber nicht allzu toll klingt… :)

Die 8 Vorteile von männlichen Multi-Orgasmen durch Trennung der Ejakulation und des Höhepunktes:

Eines der größten Irrtümer bezüglich männlichen Orgasmen ist wie gesagt, dass Ejakulation und Höhepunkt immer gleichzeitig eintreten. Doch dieses ist absolut falsch – in Wirklichkeit kann man sie mit ein wenig Übung trennen.

Welche Vorteile hat es Multi-Orgasmen als Mann haben zu können? Folgende 8:

  1. Du kannst so deutlich länger im Bett durchhalten – im Grunde so lange, wie du nur möchtest. deshalb ist diese Methode eigentlich auch gegen vorzeitige Ejakulation wirkungsvoll
  2. Du erlebst mehrere Orgasmen als Mann während eines einzigen Aktes
  3. Nach deinem Orgasmus verlierst du deine Erektion nicht, weshalb du problemlos weitermachen kannst
  4. Die Chance darauf, dass du und deine Partnerin im selben Moment euren Orgasmus erlebt, steigt drastisch an
  5. Sobald du bereits ein wenig Erfahrung hast, kannst du deine Orgasmen verlängern, womit du jedes mal das tolle Orgasmus-Gefühl für eine längere Dauer erleben wirst
  6. Dein letzter Orgasmus, welcher dann inklusive einem Samenerguss eintritt, wird intensiver sein
  7. Deine Sichtweise bezüglich Sex wird sich vollkommen verändern. Die meisten Männer sehen Geschlechtsverkehr nur als schnelle Nummer an, um einfach das tolle Gefühl eines Höhepunktes zu erleben. Sobald man aber multi-orgasmisch ist, ändert sich diese Sichtweise drastisch und beginnt Sex auf eine vollkommen neue Art zu genießen
  8. Deiner aktuelle oder zukünftige Partnerin wird dich für einen „Sex-Gott“ halten – nicht nur, weil du nahezu grenzenlos im Bett durchhalten kannst, sondern weil du sogar in der Lage bist mehrere Orgasmen hintereinander zu haben, was mit großer Sicherheit keiner ihrer früheren Ex-Partner konnte…

Informationen über männliche Multi-Orgasmen:

Der Sinn von „männlichen Multi-Orgasmen“ ist, dass der Mann dadurch in der Lage ist bei einem Orgasmus die Erektion nicht zu verlieren, wodurch er sofort weitermachen kann.

Normalerweise wird die Eichel in der Regel nach einem Höhepunkt sofort extrem sensibel, was ebenfalls ein Grund dafür ist, warum die meisten Männer pro Sex nur 1-mal kommen. Durch die Fähigkeit multiple Orgasmus als Mann zu erreichen (also „multi-orgasmisch“ zu sein), wird auch diese Eichel-Hypersensibilität umgangen, weshalb auch dies kein Hindernis sein wird.

Orgasmen ohne Ejakulation nennt man wie gesagt „trockene Orgasmen“. Lernt ein Mann diese zu haben, kann nicht nur mehrere male während eines Aktes kommen, er kann auch so lange durchhalten, wie er möchte.

Ich werde ehrlich mit dir sein: Deine ersten paar trockenen Orgasmen werden sich als schwächer anfühlen und dir nicht das gleiche tolle Gefühl verschaffen, wie deine normalen Höhepunkte. Dies resultiert daraus, dass du dich noch zu sehr konzentrieren musst, weshalb du kaum die Möglichkeit hast den Orgasmus zu genießen.
Mit großer Wahrscheinlichkeit wirst du sogar bei deinen ersten Versuchen ejakulieren und deine Erektion wie üblich verlieren.
Doch dies ist kein Problem – nach einiger Zeit werden sich die trockenen genauso gut anfühlen, wie die normalen, und zwar ohne Ejakulation und ohne Erektionsverlust.

Achtung, sehr wichtig: Verwende niemals diese Methode zur Verhütung, dafür ist sie keinesfalls geeignet!
 
Die Grundlage von männlichen Multi-Orgamen ist, dass du zunächst einige trockene Höhepunkte, und danach am Ende einen normalen Orgasmus inklusive Ejakulation hast.

Einer der vielen Vorteile davon ist, dass der Ejakulations-Orgasmus sich auf diese Art sogar häufig besser anfühlt, wie früher.

In dieser Multi-Orgasmus-Anleitung wirst du keinerlei Tipps bezüglich Nahrungsergänzungsmitteln oder Pillen finden, denn diese hier werden überhaupt nicht benötigt. Das einzige, was wir machen, ist einfach die Möglichkeiten deines Körpers dazu zu verwenden deine Orgasmus-Fähigkeiten auf ein neues Level zu bringen.

Stelle dir das so vor, als wärst du ein Baby, das gelernt hat zu stehen [[[BILD: BABY STEHT]]]. In diesem Kapitel von „Unendliche Manneskraft“ bringe ich dir bei, wie du statt einfach nur zu stehen auch gehen und laufen kannst… (wie gesagt ist dieser Artikel aus der aus 15 Kapiteln bestehenden Video-Anleitung „Unendliche Manneskraft“ entnommen. Klicke hierhin, um dir alle 15 Kapitel anzusehen)

Nimmst du die Übungen ernst, wirst du wahrscheinlich bereits schon in 2-3 Wochen deinen 1. trockenen Orgasmus ohne Erektionsverlust erleben können. Es gibt angeblich auch Männer, bei denen es schon beim 1. Versucht sofort klappt – doch dies ist extrem selten. Wie gesagt sind eher 2-3 Wochen realistisch.

Schritt-für-Schritt zu Multi-Orgasmen als Mann:

Es ist deutlich einfacher während der Masturbation multiple Höhepunkte zu haben, als beim Sex. Deshalb ist es wichtig, dass du dank Selbstbefriedigung dich zu dem Punkt hocharbeitest, wo du bereits auch beim Geschlechtsverkehr Multi-Orgasmen erreichen kannst.

Die Basis der gleich folgenden Schritt-für-Schritt-Beschreibung fundiert auf einen englischen Artikel von Nat Eliaso. Die Mutli-Orgasmus-Anleitung jedoch, welche du jetzt hier lesen wirst, ist jedoch noch ein wenig effektiver, da ich die Basis-Methode hier-und-dort weiterentwickelt habe.

So, fangen wir an :)

Schritt 1: Ejakulations-Kontrolle:

Du musst zunächst in der Lage sein mindestens 10 Minuten lang masturbieren zu können, und zwar ohne ständig anhalten zu müssen. Wie du deinen Samenerguss kontrollieren kannst, haben wir im 7. Kapitel „Vorzeitige Ejakulation – Alle mögliche Lösungen“ bereits extrem detailliert besprochen.

Schritt 2: Intim-Training:

Für multiple Orgasmen als Mann ist es absolut unentbehrlich, dass du eine starke Beckenbodenmuskulatur hast, was du durch Intim-Training erreichen kannst. Du solltest so lange das Intim-Training machen, bis du mindestens 20 Sekunden lang deine BM kraftvoll anspannen kannst.

Schritt 3: Das Üben der trockenen Orgasmen:

Du musst nun lernen dich an deinen Höhepunkt so nah heranzutasten, wie nur möglich, jedoch ohne, dass du kommen würdest. Dies ist unentbehrlich, wenn du Multi-Orgasmen als Mann haben möchtest. Verwende für diese Übung keinen Porno, weil dieses deine Aufmerksamkeit zu sehr ablenken würde.

Erinnerst du dich noch an meine 10-er Erregungs-Skala aus Kapitel 7 über vorzeitigen Samenerguss? Du musst dich nach an Stufe 9 (also „Punkt Ohne Rückkehr„) heranschleichen, wobei du ihn jedoch nicht erreichen darfst. Ziele deshalb etwa 8 an – also den wohl absolut allerletzten Moment, wo du deinen Höhepunkt noch vermeiden kannst – noch eine einzige Bewegung, und du würdest ihn nicht mehr vermeiden können [[[BILD: 10ER ERREGUNGS-SKALA 8]]].

Hast du etwa 8 der Erregungs-Skala erreicht, senke deine Erregung zurück auf etwa 6-7, indem du deine Beckenbodenmuskulatur nun für mindestens 10 Sekunden stark anspannst bzw. tief und langsam atmest. Konntest du der Gefahr einen Orgasmus zu haben erfolgreich ausweichen und bist auf 7, arbeite dich wieder hoch zu 8,5 und wiederhole den Prozess immer wieder [[[BILD: DIAGRAMM AUS „MALE MULTIPLE ORGASMS WITHOUT EJACULATING“ SEITE 6″]]]

Du solltest möglichst jeden Tag etwa 20 Minuten üben, um Erfolge sehen zu können. Lässt du einige Tage aus, wird dein Prozess bemerkbar zurückgeworfen – nimm es also bitte ernst, wenigstens solange, bis du die Technik vollkommen beherrschst… :)

Schritt 4: Trennung der Ejakulation vom Orgasmus:

Nun ist dein Ziel zu erreichen, dass du zunächst deine Ejakulation nicht simultan mit deinem Orgasmus, sondern erst einige Sekunden später eintritt.

Um dies zu erreichen, arbeite dich doch zur Erregungs-Stufe 9 (also „Punkt ohne Rückkehr“), höre mit der Stimulation auf und spanne deine Beckenbodenmuskulatur so stark an, wie du nur kannst [[[BILD: DIAGRAMM AUS „MALE MULTIPLE ORGASMS WITHOUT EJACULATING“ SEITE 8″]]]. Machst du es korrekt, solltest du einen Höhepunkt spüren, jedoch wird dein Samenerguss für einige Sekunden verzögert. Herzlichen Glückwunsch! Du hast zum ersten mal deine Ejakulation von deinem Orgasmus getrennt! :)

Schritt 5: Dein erster ejakulationsloser Orgasmus:

Du hast du Dank Schritt 4 selber endlich erfahren, dass Ejakulation und der Höhepunkt in der Tat voneinander trennbar sind. Nun widmen wir uns der Aufgabe deinen Samenerguss komplett wegzulassen.
Wenn du den „Punkt Ohne Rückkehr“ erreichst, spanne deine BM sehr stark an, öffne deine Augen (es ist unklar, warum dies hilft – aber es tut es) und höre mit der Stimulation unbedingt auf.

Es können 3 verschiedene Situationen eintreten:

  1. Du hast mit der Technik zu früh angefangen, weshalb dein Orgasmus nicht eintritt
  2. 2.) Du hast mit der Technik zu spät angefangen, weshalb du einen Ejakulations-Orgasmus hast. Dies ist natürlich kein Problem, dies wird dir beim Üben öfter passieren
  3. Dein Timing war perfekt, du hast die Technik im perfekten Moment angefangen, weshalb du einen ejakulationslosen, also trockenen Orgasmus hast! Fantastisch! Es kann zwar sein, dass ein wenig Ejakulation trotzdem rausfließt, doch auch dies ist normal und unproblematisch

Deine Erektion sollte danach weiterhin bestehen bleiben, deine Erregung sollte etwa auf Stufe 6-7 zurückgefallen sein, und deine Eichel sollte die nach einem Höhepunkt übliche, extreme Sensibilität nicht haben. Deshalb kannst du problemlos die Technik erneut versuchen: Taste dich an den „Punkt Ohne Rückkehr“ an, spanne deine BM mit ganzer Kraft an und habe möglichst erneut einen trockenen Orgasmus.

Notiz: Beim Intim-Training habe ich dir geraten deine BM isoliert anzuspannen, also alle anderen Muskeln entspannt zu lassen. Wenn du unbedingt möchtest, kannst du jedoch während trockenen Orgasmen auch deine Bauchmuskeln anspannen, was die Anspannung deiner BM vereinfachen wird. Probiere es manchmal mit und manchmal ohne der Anspannung deiner Bauchmuskeln aus und siehe, wie es für dich besser klappt.

Ich würde dir empfehlen bei dieser Masturbationsübung immer mindestens 3-4 ejakulationslose Höhepunkte zu haben. Wenn du aber Zeit und Lust hast, kannst du natürlich weitermachen und weitere haben – dies wird deinen Erfolg natürlich nur noch weiter steigern und dein Ziel früher erreichen lassen.

Übrigens: Vielleicht hast du bereits auch von der Variante der trockenen Orgasmen gehört, bei der man nicht die BM anspannt, sondern den Damm mit 2 Fingern stark von außen drückt. Ich persönlich halte von dieser Methode nicht viel, da es beim Sex nicht wirklich möglich ist sie anzuwenden. Doch unser Ziel ist immerhin genau das: Ejakulationslose Höhepunkte während des Geschlechtsverkehrs zu haben. Deshalb verdient diese, meiner Meinung nach vollkommen sinnlose „Drück den Damm„-Methode, keinen Platz in dieser Multi-Orgasmus-Anleitung.

Schritt 6: Ejakulationslose Orgasmen beim Handjob:

Sobald du bei der Masturbation alleine recht einfach ejekulationslose Orgasmen haben kannst, ist es Zeit diese neue Fähigkeit auch im Bett mit einer Frau anzuwenden.

Zunächst würde ich dir empfehlen, dass du es bei einem Handjob von ihr ausprobierst, also während sie dich nur per Hand befriedigt. Beachte, dass ihr Gleitmittel verwenden solltet. Am Besten weihst du deine Partnerin in dein Vorhaben ein – sie wird es wahrscheinlich als sehr interessant empfinden und dir gerne „behilflich“ sein :)

Du wirst auch hier am Anfang einige male wahrscheinlich einen Ejakulations-Orgasmus haben, bevor du ein besseres Gefühl für das Timing hast.

Schritt 7: Ejakulationslose Orgasmen beim Sexakt:

Bevor du trockene Höhepunkte beim Geschlechtsverkehr haben möchtest, solltest du zunächst mindestens 20 Minuten lang in der Lage sein solltest durchzuhalten und nicht zu kommen. Machst du die Übungen & Tricks aus Unendliche Manneskraft“ aus dem Kapitel über vorzeitigen Samenerguss, sollte dies kein Problem sein.

Sobald du einen ejakulationslosen Orgasmus beim Sex ausprobieren möchtest, denke bitte daran, dass du dies keinesfalls als Verhütungsmethode ansehen darfst. Deshalb solltet ihr eine „echte“ Verhütungsmethode verwenden, um eine ungewollte Schwangerschaft zu vermeiden.

Jedenfalls, sobald du alleine bzw. möglichst auch durch Handjobs recht einfach trockene Orgasmen haben kannst, kannst du das Gelernte auch beim Sex anwenden.

Auch hier wird es wahrscheinlich zu Beginn einige Fehlschläge geben, weshalb du ejakulierst, doch nach ein paar Versuchen wird es besser. Auch mir passiert es noch heute hin-und-wieder, dass es nicht klappt – der Hauptgrund ist dann meistens der, dass die Frau eine von mir unerwartete Bewegung macht, was mich natürlich zusätzlich stimuliert und mich einen normalen Höhepunkt statt einem trockenen erreichen lässt.

Wähle zunächst solche Stellungen aus, bei denen du die volle Kontrolle hast. Deine Partnerin sollte sich nicht bewegen, weil du die Stimulation, welche du durch ihre Bewegungen erhalten würdest, nicht genau einschätzen kannst.

Versuche eine Position zu finden, in der zwar du die ganze Kontrolle hast, du deinen Körper möglichst entspannt lassen kannst. Die Missionarsstellung ist eine schlechte Wahl, da dabei nahezu der ganze Körper angespannt ist, da du dich auch mit deinen Armen halten musst. Passender sind eher Sexstellungen wie die Hündchenstellung oder die Löffelchenstellung.

Wie viele trockene Orgasmen du vor deinem letzten, normalen haben möchtest, hängt hauptsächlich von dir ab. Ich persönlich bevorzuge meistens etwa 2-3 ejakulationslose und dann einen normalen Orgasmus.

Schritt 7+1: Deine ejakulationslosen Orgasmus verbessern:

Wie bereits erwähnt, werden sich deine ejakulationslosen Orgasmen zu Beginn schwächer anfühlen – doch je öfter du welche hast, desto intensiver werden sie sein.

Darüber hinaus spielt auch ein anderer Faktor eine wichtige Rolle darin, wie gut sich solch ein trockener Höhepunkt anfühlt: Und zwar das korrekte Timing. Je näher du dich an den Orgasmus heranwagst, und somit je später du deine BM anspannst, desto intensiver wird sich dein trockener Höhepunkt anfühlen. Zwar ist natürlich dadurch auch die Chance größer, dass du es zu spät machst, doch mit ein wenig Übung wirst du es genau einschätzen können.

Tipp: Wenn du möchtest, kannst du eine weitere Übung zur Hilfe nehmen – diese wird dir dabei helfen sicherer deinen „Punkt bevor dem Punkt Ohne Rückkehr“ zu erkennen. So geht sie:
Stimuliere dich so lange, bis deine Erregung bei 8 ist [[[BILD: 10ER ERREGUNGS-SKALA 8]]] – lass dann deine Erregung sinken, jedoch nur minimal – also bis etwa 7,5 [[[BILD: 10ER ERREGUNGS-SKALA 7,5]]], was wahrscheinlich nur ein paar Sekunden Entspannung benötigen wird. Sobald du deine Erreung minimal gesenkt hast, steigere ihn wieder zu 8, also zum „Punkt bevor dem Punkt Ohne Rückkehr“ [[[BILD: 10ER ERREGUNGS-SKALA 7,5]]]. Wiederhole dies immer und immer wieder, bleibe also ununterbrochen auf der Erregungs-Skala zwischen 7 und 8. Dies wird dir immens dabei helfen ein besseres Gefühl für dafür zu erhalten deine aktuelle Erregung korrekt erkennen zu können, was natürlich die Basis von trockenen Höhepunkten ist. Dennoch ist diese Übung keine Pflicht, nur eine Empfehlung für Männer, die gerne Alles geben.

Achtung, sehr wichtig: Egal, welche Übung du gerade üben möchtest, begehe bitte niemals den Fehler, dass du dich schnell zu der Erregungs-Zone bringst, wo du für die bestimmte Übung sein musst. Nimmt dir immer Zeit, sei absolut niemals in weniger als 10 Minuten sehr erregt.

So, das war die exakte Schritt-für-Schritt Anleitung, wie jeder Mann lernen kann ejakulationslose bzw. multiple Orgasmen zu haben :)

Es kann sein, dass diese vielleicht zu viele Informationen auf einmal waren und du dich womöglich ein wenig überfordert fühlst, doch glaube mir, die Übungen und die Durchführung sind deutlich einfacher, als sie sich hier angehört haben… :) Die Techniken an sich sind im Grunde recht einfach – der „schwere Teil“ ist genug Disziplin zu haben mit den Übungen nicht aufzuhören.

Ich würde dir wärmstens empfehlen dir diese Fähigkeit anzueignen, weil sie das Sexleben wirklich auf ein vollkommen neues Niveau hebt. Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, wie unglaublich ich mich gefreut habe, als ich zum allerersten mal in meinem Leben einen ejakulationslosen Orgasmus schaffte. Es war irgendwie unfassbar – ich habe etwas geschafft, was 99% der Männer niemals können werden (die meisten werden nicht einmal wissen, dass so etwas möglich und es sogar recht einfach erlernbar ist).

FAQ: Häufig gestellte Fragen:

Nun möchte ich einige Fragen beantworten bzw. mögliche Probleme angehen, die du bezüglich multiplen Orgasmen besonders am Anfang haben könntest:

  • Ich habe gerade keine Partnerin – soll ich diesen ejakulationslosen Orgasmus trotzdem lernen?:
    Ja, auf jeden Fall! Falls du aktuell keine Partnerin hast, solltest du diese Technik dennoch lernen, damit du sobald jemanden kennenlernst, du dies bereits beherrschst.
  • Ich habe versucht einen trockenen Höhepunkt zu haben, aber trotz Anspannung meiner BM ist Ejakulation ausgelaufen. Habe ich etwas falsch gemacht?:
    Nein, keine Sorge. Die 2 Gründe, warum dies passiert ist, sind: Entweder deine BM ist noch nicht stark genug, weshalb du sie nicht lange genug anspannen konntest. Oder du hast mit der Anspannung zu spät angefangen, weshalb die Ejakulation bereits eingeleitet wurde. Mit ein wenig Übung wirst du beide Ursachen beheben.
  • Trotz eines ejakulationslosen Höhepunktes ist meine Erektion verschwunden.:
    Auch dies ist normal und unproblematisch. Darüber hinaus ist es oft so, dass sich zwar deine Erektion legte, du sie dennoch innerhalb von 1-2 Minuten wieder hervorrufen kannst.
    Falls du weitere Fragen hast, schreibe mir bitte eine Email, damit ich dir helfen kann.

Zusammenfassung: Nochmal ganz kurz alle Schritte zusammengefasst:

  1. Ejakulationskontrolle: Du musst mindestens 10 Minuten lang durchhalten können
  2. Intim-Training: Stärke deine Beckenbodenmuskulatur mit den Übungen aus Kapitel „Intim-Training“
  3. Das Üben der trockenen Orgasmen: Lass deine Erregung bis 8 steigen und senke sie zurück auf 6-7
  4. Trennung der Ejakulation vom Orgasmus: In der letzten Sekunde, bevor du deinen Höhepunkt erreichst (Punkt Ohne Rückkehr), spanne deine BM maximal an und lasse ihn irgendwann während deines Orgasmusses entspannen, wodurch die Ejakulation erst einige Sekunden nach dem Höhepunkt eintritt
  5. Dein erster ejakulationsloser Orgasmus: Stimuliere dich bis zum „Punkt Ohne Rückkehr“, spanne maximal deine BM an, jedoch ohne mit der Stimulation aufzuhören, und entspanne deine BM erst nachdem dein Höhepunkt komplett vorbei ist
  6. Ejakulationslose Orgasmen beim Handjob: Wenn du eine Partnerin hast, probiere es auch dann aus, wenn sie dich mit ihrer Hand befriedigt
  7. Ejakulationslose Orgasmen beim Sexakt: Probiere es schlussendlich auch beim Sex aus, zB. in der Hündchenstellung
  8. Deine ejakulationslosen Orgasmen verbessern: Versuche dein Timing zu verbessern und die Muskel-Anspannung möglichst spät zu machen (jedoch noch vor dem Beginn der Ejakulation)

Ich wünsche dir ganz viel Spaß und Erfolg! :)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.